Archiv der Kategorie: Steuer-News

Neuer Gewerbepark in Söding – St. Johann – jetzt mieten!

Am ehemaligen Standort der „Backhendlstation Schwar“ in Söding entsteht direkt neben der neuen Fiduzia Steuerberatungskanzlei ab Sommer 2019 ein neuer Gewerbepark. In bester Lage, direkt beim Autobahnzubringer der A2 werden insgesamt 11 Büro- bzw. Gewerbeflächen vermietet.

Büro- + Gewerbeflächen ab 35m²

Ideale Lage: Direkt am Kreisverkehr zur Autobahnauffahrt Mooskirchen

Individuelle Raumaufteilung auf Anfrage

Geplanter Baustart: Sommer 2019

Provisionsfrei, keine Maklergebühr

Mehr Info und Details unter: http://www.gewerbepark-soeding.at/

Stellenausschreibungen

Wir verstärken unser Team und suchen zum ehestmöglichen Eintritt:

Bilanzbuchhalter/in für 40 Std.

(auch Teilzeit möglich)

Standort: Zurzeit Bärnbach, sehr gut öffentlich erreichbar – Parkplatz vorhanden
Standortwechsel: Ab ca. Ende November 2019 nach Söding, Packerstraße 149 a

Ihr Aufgabengebiet:

  • Erstellen von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen
  • Mitwirken bei der steuerlichen und wirtschaftlichen Beratung
  • Exakt, eigenständig und teamorientiert arbeiten
  • Korrespondenz mit Ämtern und Behörden

Ihr Kompetenzprofil:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (HAK, HAS o.ä.)
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Bilanzbuchhalter vorzugsweise in einer Steuerberatungskanzlei bzw. Bilanzbuchhalterprüfung von Vorteil
  • Zahlenverständnis, Freude am Thema und unternehmerisches Denken
  • Motivation und Eigenverantwortung, rasche Auffassungsgabe und Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse an Spezialthemen
  • Gute EDV-Kenntnisse (vorzugsweise BMD-Kenntnisse)

Unser Angebot:

  • Eine langfristige u. abwechslungsreiche Position in einem stabilen Unternehmen mit modern ausgestattetem Arbeitsumfeld
  • Attraktives Aus- und Weiterbildungsangebot
  • Ein teamorientiertes Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten

Das kollektivvertragliche Bruttomindestgehalt für diese Position beträgt € 1.774,40 auf Vollzeitbasis (40 Std.)

Sie verfügen über die angeforderte Qualifikation? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung an office@fiduzia.at.

Sozialversicherungswerte 2020

Höchstbeitragsgrundlagen

täglich: € 179,00
monatlich: € 5.370,00
jährlich für Sonderzahlungen: € 10.740,00
monatlich für freie Dienstnehmer ohne Sonderzahlungen: € 6.265,00

Geringfügigkeitsgrenzen

monatlich: € 460,66
Grenzwert für die Dienstgeberabgabe (DAG): € 690,99

Monatliche Beitragsgrundlagen

für Versicherte, die kein Entgelt oder keine Bezüge erhalten: € 867,30 (täglich € 28,91)
für Zivildiener: € 1.220,10 (täglich € 40,67)

Grenzbeträge zum Arbeitslosenversicherungsbeitrag bei geringem Einkommen
Ab 2020 beträgt der vom Pflichtversicherten zu tragende Anteil des Arbeitslosenversicherungsbeitrages bei einer monatlichen Beitragsgrundlage (Entgelt):

monatliche Beitragsgrundlage Versichertenanteil
bis € 1.733,00 0 %
über € 1.733,00 bis € 1.891,00 1 %
über € 1.891,00 bis € 2.049,00 2 %
über € 2.049,00 3 %

Ebenso angepasst werden die Grenzbeträge zum Lehrlingsanteil am Arbeitslosenversicherungsbeitrag bei geringem Einkommen, wenn das Lehrverhältnis ab dem 1.1.2016 begonnen hat:

monatliche Beitragsgrundlage Lehrlingsanteil
bis € 1.733,00 0 %
über € 1.733,00 bis € 1.891,00 1 %
über € 1.891,00 1,20 %

Auflösungsabgabe

Die Bestimmungen des Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetzes (AMPFG) treten mit Ablauf des 31.12.2019 außer Kraft. Die Auflösungsabgabe entfällt somit ab dem Jahr 2020.

Unfallversicherungsbeitrag für Zivildiener
Der Unfallversicherungsbeitrag für Zivildiener beträgt ab 1.1.2020 € 5,72.

Verzugszinsen für rückständige Beiträge
Für rückständige Beiträge werden 2020 Verzugszinsen in Höhe von 3,38 % in Rechnung gestellt.

Zinsersparnisse bei Dienstgeberdarlehen
Für Lohnzahlungszeiträume ab 1.1.2020 beläuft sich der Satz auf 0,50 %.

Zuschlag nach dem Insolvenz-­Entgeltsicherungsgesetz
Der Zuschlag nach dem Insolvenz- Entgeltsicherungsgesetz (IE) sinkt per 1.1.2020 von derzeit 0,35 % auf 0,20 % (BGBI. II Nr. 356/2019). Der IE ist zur Gänze vom Dienstgeber zu tragen und grundsätzlich für alle der Arbeitslosenversicherungspflicht unterliegenden Versicherten zu leisten.

Nachtschwerarbeits-Beitrag
Der Nachtschwerarbeits-Beitrag (NB) wird mit 1.1.2020 von derzeit 3,40 % auf 3,80 % angehoben (BGBI. II Nr. 373/2019). Der NB ist vom Dienstgeber zu leisten, wenn ein Dienstnehmer das Kriterium der Nachtarbeit (Tätigkeit zwischen 22:00 Uhr und 6:00 Uhr von mindestens sechs Stunden) erfüllt und unter erschwerenden Arbeitsbedingungen (z. B. andauernd starker Lärm, besonders belastende Hitze bzw. Kälte) an mindestens sechs Arbeitstagen im Kalendermonat tätig wird.